66693 Orscholz
info@project-brass.de

Project Brass feiert Premiere

Blasmusik, der Kult geht weiter ...

Project Brass feiert Premiere

Erstes Blasmusik Festival am Cloef Atrium Orscholz

Orscholz. (sso). Es war vor etwa zwei Jahren nicht mehr als eine verrückte Idee! Entstanden durch regelmäßige Besuche einer Gruppe von Blasmusik begeisterten Orscholzern beim „Woodstock der Blasmusik“ in Österreich.

Die Stimmung, das Ambiente, die Musik als verbindendes Element: All das hat Frank Gaub -selbst leidenschaftlicher Blasmusiker im Musikverein Orscholz, dazu bewogen eine ähnliche Idee zu uns an die Saarschleife zu holen.

Relativ schnell gelang es Frank Gaub Mitstreiter für diese Idee im Ort zu begeistern.

Damit das Ganze einen entsprechenden organisatorischen Rahmen erhält, wurde im letzten Jahr der Förderverein des Musikverein 1883 Orscholz e.V. gegründet, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Kultur in Orscholz weiter zu fördern.

Highlight sollte dann das nun stattfindende erste Orscholzer Blasmusikfestival sein,welches unter dem Namen „Project Brass“ bereits hohes Medieninteresse erzielen konnte.

Viel Arbeit und Vorbereitung hatte der 10-köpfige Vorstand zu bewältigen, bis alle organisatorischen Hürden genommen waren.

Ein derartiges Event erfordert genaue Planung -letztlich ist es mit erheblichen Aufwänden und Kosten verbunden ein solches Specktakel auf die Beine zu stellen.

Frank Gaub gelang es einen Vereinsvorstand zusammen zu stellen, der gleichermaßen aus zwei Generationen besteht und mit voller Begeisterung sich dem Thema annahm.

Das Blasmusikfestival selbst findet im Innenhof des Cloef-Atriums statt, welches hierzu eine einzigartige Open Air Atmosphäre bietet.

Sollte der Wettergott nicht mitspielen finden die Aufführungen im großen Saal des Atriums statt -das will der Vorstand aber nicht hoffen.

Das zweitägige Programm ist ein Mix aus einem professionellen Konzertabend am Samstag und einem Sonntag, der von regionalen Vereinen gestaltet wird. Somit ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Am Samstagabend startet das Festival ab 18:30Uhr mit der Formation Saarblech. Von 20 Uhr bis Mitternacht wird dann Berthold Schick mit seinen ALLGÄU 6 für zünftige Stimmung sorgen.Karten für den Samstagabend gibt es bei Ticket Regional oder an der Abendkasse.

Der Sonntag beginnt um 11Uhr und wird gestaltet vom MV Freudenburg, dem Schülerorchester Orscholz, den Hip Hop Kids des FTO,sowie den Musikvereinen aus Tünsdorf und Ayl.

Von 18-22 Uhr spielt die Band „Brasta La Vista“ auf und setzt mit einem breit gefächerten Musikrepertoire einen glanzvollen Schlusspunkt des zweitägigen Musikfestival. Der Eintritt am Sonntag ist zu allen Veranstaltungen frei. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls bestens an beiden Tage gesorgt sein. Familienfreundliche Preise runden das Ganze ab.

Die Besucher aus Nah und Fern erwarten zwei abwechslungsreiche Tage in einem einzigartigen Ambiente.